CU/AL
0 0

Mittelspannungskabel

Mittelspannungskabel im Spannungsbereich von 6 bis 30 kV werden auf regionaler Versorgungsebene zur Energieübertragung über mittlere Entfernungen innerhalb größerer Orts- oder Industrienetze sowie in Kraftwerken und Schaltanlagen eingesetzt. Mittelspannungskabel sind nach Niederspannungskabeln die am häufigsten verlegten Leistungskabel.

Alle hier gezeigten Produktabbildungen dienen zur Illustration und entsprechen u.U. nicht den realen Produkten.

Zuzüglich Versandkosten. Der Preis ermittelt sich aus dem Preis netto vor Metall zuzüglich des jeweiligen tagesaktuellen Metallzuschlages.

Der Aufbau von Mittelspannungskabeln

Die Kabelschichten von Mittelspannungskabeln im Spannungsbereich von 6 bis 30 kV setzten sich von innen nach außen folgendermaßen zusammen: Leiter, innere Leitschicht, Isolierung, äußere Leitschicht, Bandierung, Kupferschirm, Trennschicht, bei längs- und querwasserdichten Mittelspannungskabel Typen zusätzlich Aluminiumfolie, und Außenmantel. Die Spezifikationen der einzelnen Mittelspannungskabel sowie der Kabelaufbau lassen sich an den Kurzzeichen in den Produktnamen der jeweiligen Kabel ablesen. Dabei stehen beispielsweise die Kabelbezeichnungen der gängigen Mittelspannungskabel NA2XSY, NA2XS(F)2Y oder N2XS(FL)2Y für die folgenden Spezifikationen:
• N: Norm
• A: Aluminiumleiter (Bei Kupferleitern wird kein Kurzzeichen verwendet)
• 2X: VPE-Isolierung
• S: Kupferschirm
• F: längswasserdicht durch quellende Bandierung
• FL: längswasserdicht durch quellende Bandierung und durch Aluminiumband zusätzlich querwasserdicht
• Y: PVC-Mantel
• 2Y: PE-Mantel

Mittelspannungskabel-Typen

Beim Kabelspezialisten Faber finden Sie verschiedene Mittelspannungskabel-Typen im Spannungsbereich von 6 bis 30 kV für den Einsatz in Orts- und Verteilernetzen, Kraftwerken sowie Industrie- und Schaltanlagen. Mittelspannungskabel besitzen entweder Aluminiumleiter oder Kupferleiter in Einleiter- oder Dreileiterausführung und sind mit PVC oder PE ummantelt, wodurch die Kabel besonders widerstandsfähig sind. Darüber hinaus unterscheidet man zwischen längswasserdichten F-Typen mit leitfähigem Quellband und PE-Außenmantel und FL-Typen, die nicht nur längswasserdicht, sondern durch ein Aluminiumband zusätzlich auch querwasserdicht sind. Demnach sind diese Mittelspannungskabel Typen auch für eher ungünstige Einsatzbedingungen geeignet, insbesondere wenn nach mechanischen Beschädigungen das Eindringen von Wasser in Längs- und beziehungsweise oder Querrichtung vermieden werden soll. Kontaktieren Sie Ihren Mittelspannungskabel-Hersteller Faber noch heute, um sich über unser umfangreiches Produktsortiment zu informieren. Unser Onlineshop mit einer großen Auswahl an diversen Mittelspannungskabel Querschnitten steht Ihnen zu jeder Zeit zur Verfügung.

Die Verlegung von Mittelspannungskabeln

Mittelspannungskabel sind nach Niederspannungskabeln die am häufigsten verlegten Leistungskabel. Die Strombelastbarkeit von Mittelspannungskabeln reicht von 6 bis 30 kV. Die Kabel werden überwiegend als Erdkabel und in Innenräumen verlegt, je nach Mittelspannungskabel-Typ sind sie auch als Außenkabel für die Verlegung im Freien, im Wasser sowie in Beton bei erhöhten mechanischen Beanspruchungen beim Verlegen und im späteren Betrieb geeignet. Darüber hinaus können Mittelspannungskabel in Kabelkanälen verlegt werden. Eine Vielzahl der Mittelspannungskabel Typen wie beispielsweise die Kabel N2XXY und NA2XSY weisen äußerst gute Verlegeeigenschaften auf und können daher auch bei schwieriger Trassenführung leicht verlegt werden. Gemäß VDE 0276 müssen die Kabel allerdings vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt sein. Mittelspannungskabel mit PE-Mantel wie beispielsweise die Kabel N2XS2Y und N2XS(FL)2Y sind besonders widerstandsfähig und können daher bei der Verlegung und im späteren Betrieb stark mechanisch beansprucht werden. Allerdings ist bei der Verlegung dieser Kabel in Kabelkanälen und Innenräumen zu beachten, dass der PE-Mantel zwar halogenfrei, jedoch nicht flammwidrig nach DIN VDE 0482 332 1 ist. Sind die Kabel erfolgreich verlegt worden, kommen zur Kabelprüfung von Mittelspannungskabeln VLF Prüfanlagen zum Einsatz. Der Prüfling wird dabei mit einer VLF (very low frequency) Wechselspannung beaufschlagt und muss eine vorgegebene Prüfzeit ohne Durchschlag überstehen.

Ihr Ansprechpartner für Fragen und Beratung zu Mittelspannungskabeln

Als Top-Anbieter der Kabel- und Leitungsbranche zeichnet sich unser Service durch leistungsstarke Produkte, geprüfte Qualität und äußerst hohe Warenverfügbarkeit aus. Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Unsere Kabelexperten beraten Sie gerne und helfen Ihnen, das passende Mittelspannungskabel für Ihre individuellen Anforderungen zu finden.

Das Angebot dieses Online-Shops richtet sich nur an Unternehmer gemäß § 14 BGB, Gewerbetreibende, Freiberufler und öffentliche Institutionen. Es erfolgt kein Verkauf an Verbraucher.

Über uns

Faber zählt seit über 69 Jahren zu den Top-Anbietern der Kabel- und Leitungsbranche. Unsere Kunden überzeugen wir mit leistungsstarken Produkten und geprüfter Qualität.

Wir werden geschätzt für unser Know-how, unsere Serviceorientierung und unsere absolute Termintreue. Denn wir finden: Nichts ist wichtiger, als ein starker und verlässlicher Partner zu sein.

Kontakt

 

Klaus Faber AG
Lebacher Straße 152 – 156
66113 Saarbrücken
Deutschland

Fon +49 681 97 11-0
Fax +49 681 97 11-289